Bitte warten

Verlockende slowenische Riviera - Slowenien / Portorož

Busreise-Nummer: 2075261 merken
teilen
Slowenien | Portorož, Obalno-Kraska | Portoroz, Koper, Izola, Piran

Gönnen Sie sich eine Auszeit vom Alltag. Belohnen Sie sich mit einigen Tagen in Portoroz, einem Kurort an der slowenischen Adriaküste in Istrien. In Ihrem Hotel und am Sandstrand finden Sie alles, was Sie für Ihre Erholung benötigen.

5 Tage ab € 535,00

Buchen Sie Ihre Reise

Mi, 22. Mär. - So, 26. Mär. 2023 5 Tage/4 Übernachtungen
Termin online buchen ab € 535,00
Reise ab/bis Italien, Tirol 2982: Schmid

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise an die slowenische Riviera nach Portoroz. Nach dem Zimmerbezug können Sie einen ersten Spaziergang an der Promenade unternehmen.
2. Tag: Nach dem Frühstück fahren Sie mit der Reiseleitung in die Hafenstadt Koper. Der rege Handel und die alte Architektur prägen diesen Ort. Nach einer angenehmen Mittagspause besuchen Sie am Nachmittag das kleine zauberhafte Izola, beschaulich und fein. 
3. Tag: Am Vormittag erkunden Sie die ehemalige italienische Enklave Piran, heute die Perle an der slowenischen Riviera. Altehrwürdige Paläste, das alte Kloster und die engen Gassen bilden ein unvergessliches Konglomerat. Nach einem Einkehrschwung in einem der unzähligen Lokale, haben Sie die Möglichkeit, entlang des wunderschönen Uferweges bis zu Ihrem Hotel zurückzuspazieren. 
4. Tag: Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, genießen Sie dieses unbeschreibliche Flair. 
5. Tag: Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an.

Hotel & Zimmer

Das Hotel Histrion befindet sich beim ehemaligen Franziskanerkirchlein St. Bernardin, nach der auch die Hotelanlage benannt wurde. Den Gästen stehen zur Verfügung: Meerespark Laguna Bernardin, Hotelstrand nur ein paar Schritte von den Hotelzimmern entfernt, Wellness Histrion zur Verwöhnung mit Massagen, Gesichts- u. Körperpflege, Restaurant Pristan und Taverne Mediteran, Cafe San Bernadino, Fischrestaurant Barka, Internetecke und Tresore an der Rezeption. Alle Zimmer sind mit Telefon, TV SAT und Radio, Mini Bar, Klimaanlage u. Haartrockner ausgestattet.

www.hoteli-bernardin.si
Tel.: +386 5 695 2000

Ausflugsziele

ISTRIEN

Die Halbinsel Istrien besteht größtenteils aus Kalkgestein. Die Küste ist tief gegliedert, einige Meeresarme wie der Limski-Kanal (zwischen Vrsar und Rovinj) oder die Bucht von Plomin-Fianona reichen tief ins Innenland und haben fjordähnlichenCharakter. Bedeutend ist der Fremdenverkehr an der Küste, der eine bis ins 19. Jahrhundert zurückreichende Tradition hat. Die höchste Erhebung in Istrien ist der Berg Vojak (1401 m) im U?ka-Gebirge.Wirtschaftliches Zentrum und größte Stadt Istriens ist die Hafenstadt Pula. Bekannte Badeorte sind Medulin, Rovinj, Porec, Opatija und Umag im kroatischen, sowie Koper, Portorož, Piran und Izola im slowenischen Teil; Muggia und San Dorligo della Valle in Italien.Im nördlichen und mittleren Teil Istriens liegen die Orte meist auf markanten Hügeln, was der Landschaft einen besonderen Reiz verleiht. Inneristrien ist recht dünn besiedelt. Die wichtigsten Orte hier sind Motovun, Buzet, Buje sowie Grožnjan, das vor allem durch seine Künstlerkolonie sowie durch Musikaufführungen bekannt wurde. Die Bevölkerung lebt vom seit Jahrzehnten traditionell bestehenden Tourismus, von Landwirtschaft und arbeitet in den lokalen Industriebetrieben. Weinbau wird in diesen Regionen intensiv betrieben, vor allem werden der gelbe bis grünliche, leicht bittere Malvazija sowie der helle rote Teran gekeltert. In der Gegend um Motovun werden hervorragende Trüffel gefunden, die von manchen Kennern zu den besten der Welt gezählt werden. Auch der Kaiserling (Amanita caesarea) zählt zu den istrischen Pilzspezialitäten. Das Landesinnere Istriens ist reich an bemerkenswerten Baudenkmälern. Oft sind es kleine, unscheinbare Kirchen, die mit meist gut erhaltenen Fresken beeindrucken. Am bekanntesten ist das Marienkirchlein von Beram mit einem grandiosenTotentanzzyklus. In den Feldern findet man vereinzelt sehr alte Kažuns – Schutzhütten aus Stein, die in früheren Zeiten die Bauern und Hirten gebaut haben. Die südliche Spitze der Halbinsel bildet das Naturschutzgebiet Kap Kamenjak (Capo Promontore- Rt Kamenjak oder auchDonji Kamenjak) mit seiner einzigartigen Flora und Fauna. Die Küstenlänge der westkroatischen Region Istrien beträgt 537 Kilometer. An manchen Felsküstenabschnitten unter anderem nahe Rovinj und im Nationalpark Brijuni findet man direkt am Strand versteinerte Dinosaurier-Fußabdrücke.

Städte

PORTOROZ

Der bekannte Badeort liegt an der slowenischen Adria, fünf Kilometer südlich von Piran, dem "Kleinvenedig" von Slowenien. Portoroz ist ein eleganter Touristenort mit einer langgezogenen Strandpromenade. Zum Shoppen, Bummeln und Ausgehen laden die vielen Geschäfte, Restaurants, Tanzlokale, Casinos und Bars ein. Außerdem ist der traditionsreiche Ort für seinen Kur- und Wellness-Bereich bekannt. Einmalig ist die Nutzungsmöglichkeit der fünf natürlichen Heilfaktoren Salinenschlamm-Fango, Solewasser, Klima, Meerwasser und Thermo-Mineralwasser.

Koper ist eine slowenische Hafenstadt an der Adriaküste des Landes. Sie liegt direkt südlich der italienischen Hafenstadt Triest. Im Zentrum der mittelalterlichen Altstadt liegt der Tito-Platz (Titov Trg), an dem sich vom venezianischen Stil beeinflusste Sehenswürdigkeiten wie der Prätorenpalast und eine Loggia im gotischen Stil befinden. Der nahe gelegene Da-Ponte-Brunnen ist eine Nachbildung der berühmten Rialtobrücke in Venedig. Die etwa aus dem 12. Jahrhundert stammende Kathedrale Mariä Himmelfahrt besitzt einen hohen Glockenturm, der weite Blicke über die Bucht eröffnet.

Wer den Touristenrummel vermeiden möchte, ist in Izola gut aufgehoben. Der Ort, der seine Geschichte schon in seinem Namen trägt, entwickelte sich aus einer kleinen Inselsiedlung mit ausgeprägter Fischereitradition in eine echte, gemessene Schönheit, die im Laufe der Jahren die Inselform zwar verloren hat, ist aber immer noch eng mit dem Meer verbunden.

Piran ist eine Stadt im äußersten Südwesten Sloweniens an der Küste des Adriatischen Meeres. Mit ihrer malerischen Lage, ihrer Altstadt und venezianischen Architektur ist die Stadt an der Slowenischen Riviera eines der bekanntesten Touristenzentren Sloweniens. Das milde Mittelmeerklima zeichnet sich durch hohe Durchschnittstemperaturen aus (Januar: 4,4 Grad, Juli 21,5 Grad). Drei typische Winde finden sich in diesem Teil der Adria: Aus dem Nordwesten der mäßige Mistral (Maestral), der stärkere, heiße Südwind „Jugo“ (Scirocco) vom Südosten aus der Sahara sowie der stürmische, böige, kalte Fallwind Bora aus dem Nordosten mit Windgeschwindigkeiten bis zu 200 km/h, der im Winter bis zu zwei Wochen, im Sommer oft nur wenige Stunden bis zu einem Tag andauert. Die malerische Altstadt mit ihren engen Gassen erstreckt sich auf einer etwa einen Kilometer langen, spitz zulaufenden Landzunge in ost-westlicher Richtung. Zur Landseite hin wird sie durch eine teilweise erhaltene historische Verteidigungsanlage mit Wehrgängen und -türmen abgegrenzt. Der Stadtkern im italienisch-venezianischen Stil wartet mit sehenswerten Baudenkmälern und eindrucksvollen Aussichtspunkten auf Sie. Die südliche Strandpromenade, vom kleinen Hafen bis zur Spitze der Landzunge, ist gesäumt von zahlreichen exklusiven Restaurants für das touristische Publikum. Das Stadtfest findet am 15. Oktober statt.

Downloads

Inkludierte Leistungen

  • Fahrt im Reisebus inkl. Basisservice
  • 4 x Nächtigung im ****Hotel Histrion in Portoroz inkl. Halbpension
  • 1 x Begrüßungsgetränk
  • Eintritt ins Casino Portoroz
  • Unbegrenzte Benutzung der Thermal- und Meerwasserschwimmbäder
  • Bademantel
  • 1 x Tagesausflug Koper & Izola
  • 1 x Halbtagesausflug Piran
  • örtliche Reiseleitung

Highlights

  • Erlebnis & Kulturreise
  • 100% Durchführungsgarantie

Diese Reisen könnten auch interessant sein...

5 Tage
ab
€ 535,00
Button Durchfuehrungsgarantiet ohnebdw 10 100 100 33 170px
Slowenien, Portoroz, Koper, Izola, Piran Verlockende slowenische Riviera Mi, 22.03.2023 - So, 26.03.2023
( 5 Tage | 4 Nächte | 50 Treuepunkte )